Dossier Generator

Anerkennung in ihrer schönsten Form!

Der DOSSIER-Generator stellt Textbausteine zum Erarbeiten von Nachweisen für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement zur Verfügung.

Der Nachweis für freiwilliges und ehrenamtliches Engagement ist im Sinne eines Empfehlungsschreibens  aufgebaut. Es beschreibt Kompetenzen und deren Wirkung. Wählen Sie aus den vorgeschlagenen Textbausteinen die zutreffenden Sätze aus.

Hinweise zum Aufbau und zu den Inhalten des Nachweises

  • Logo in der Kopfzeile (links, mittig, rechts)
  • Einstiegssatz mit Infos zu Organisation, um den Bezug herzustellen zwischen Aufgabe und Organisation/Verein
  • Name/Vorname, Geb.-Datum, Zeitraum, Funktion, Zeitaufwand
  • Textbausteine zur Arbeitsweise und zum Arbeitsverhalten, evtl. Führungsverhalten
  • Empfehlungssatz: Darin wird die Übertragbarkeit auf andere Bereiche, wie auch auf die bezahlte Arbeit zum Ausdruck gebracht. (Beispiel: Die Komplexität und Vielfältigkeit der Aufgaben (der Funktion) befähigen Vorname/Name ….  )
  • Dank-/Abschied (in der Freiwilligenarbeit braucht es beim Abschluss-Nachweis im Normalfall keinen Grund für das Ausscheiden, im Zwischen-Nachweis soll zum Ausdruck gebracht werden, dass die Organisation sich freut, wenn sie weiter auf die Unterstützung durch die freiwillige Person zählen darf)
  • Unterschrift(en), die zusätzliche Unterschrift der Leitungsperson der Organisation zeigt, dass Freiwilligenarbeit ein hohes Ansehen geniesst. 

Kurzanleitung für die Nutzung des DOSSIER-Generators

Beachten Sie, dass keine Daten gespeichert werden. Das Enddokument (Word) können Sie auf Ihrem PC abspeichern. Für Änderungen, die durch die Nutzerinnen und Nutzer des DOSSIER-Generators an den Textbausteinen erfolgen, übernehmen wir keine Haftung.

Mit dem unten stehenden Link gelangen Sie zur Auswahl der Einsatzbereiche für den DOSSIER-Generator.

Einsatzbereiche im DOSSIER-Generator

Dank

Die Entwicklung des DOSSIER-Generators wird unterstützt durch Migros Kulturprozent, die Ernst Göhner Stiftung und den Lotteriefonds des Kantons St.Gallen. Wir danken für die Unterstützung.